In Rage

micsundbeatsWIGH

Guten Morgen, gestern war Feiertag. Toll. Bringt uns heute nichts, aber ich wollte damit sagen, da kam ich wenigstens mal dazu Links zu konsumieren, die ansonsten vielleicht untergehen.

Vielleicht ist für Dich auch was schönes dabei? Hast Du gesehen. Der Tom hat was zum Bbou geschrieben. Beides dope, also der Artikel und Bbou.

Solltest Du im Verlauf dieser Woche nichts von dem völlig lächerlichen Rassismusvorwurf an die Penetrante Sorte gehört haben, hier eine Aufgliederung. Fast chronologisch. Wo wir grad bei Arschlöchern sind und das sind vorbehaltslos -und wir sind uns einig- alle Rassisten. Und ein paar Schachspieler vermutlich auch. Oder Nachtclubbesitzer. read more

BBOU – Es gibt nix Bessas wey wos Guads (Review)

Sein Flow ist „gschmeidig wi a rahmsauce“ und er behauptet von sich, der bayrische Action Bronson zu sein. Die Rede ist vom bayrischen Rapper BBOU. Vor kurzem ist sein neues Album „Es gibt nix Bessas wey wos Guads“ (Es gibt nichts besseres wie das Gute) erschienen. Gleich eines vorweg, ich feier das Ding von Anfang bis zum Ende.

weywosguads

Wenn man die Trackliste betrachtet, fällt gleich mal auf, dass alle Tracks Maniac von den Demograffics produziert hat. Und ich sag euch, da sind einige Banger dabei, die zum Kopfnicken einladen. Zusätzlich ist die Beatauswahl sehr abwechslungsreich ausgewählt worden, es gibt langsame Beats gefolgt von schnelleren Rhytmen und einen Beat mit Reggaeflair. Somit hat das Album in Sachen Beats schon mal einen fetten Pluspunkt bei mir. read more

Mics&Beats