Tervete Collective – Same Old Things

Der Musiktitel von der mir bisher gänzlich unbekannten Tervete Collective Gruppe spiegelt auch die redaktionelle Arbeit bei Mics&Beats wieder. Im Hintergrund wird und wurde kräftig aufgeräumt und ich verspreche wieder mehr zu posten.

Gerade was diese Musik betrifft, gibt es einfach viel zu viel guten independent Stuff, der weiterhin supportet werden muß.

Die Einbettung oben betrifft Spotify, sie bieten den Track aber überall an.

Der Band zufolge sollen noch weitere Remixe dieser Version folgen. Zu Hause sind die vier allerdings in Adelaide, Australien. read more

Repeter T & The Loopmasters – Self-Titled

Das Beste kommt zum Schluß, wenn man so will…

Heute in Form von einem alten Bekannten: Repeter und The Loopmasters. Total gemütliche Jazz Samples zu wurden zu einer ordentlichen Hip Hop Kassette zusammengebaut.

Self-Titled by Repeter T & The Loopmasters

Schön oder?

Für mehr besuche doch Peter auf Soundcloud, Facebook oder Instagram.

Ein Besuch beim Label schadet nie.

Kensho Kuma – Lineage ov the Lyricist

… we can joke around…

Vielleicht weißt Du es nicht, aber bei wem auf alle Fälle immer was geht, ist Kensho Kuma.

Er selbst ist geboren in Yokohama (Japan), lebt aber mittlerweile schon lange in Frisco. Solltest Du manche Rhymes nicht verstehen, dann liegt das daran, dass er zweisprachig rappt.

Lineage ov the Lyricist by Kensho Kuma

Was eigentlich nichts bedeutet, weil das ja auch viele machen, englisch und die Muttersprache in Texte zu verwursteln. Wobei ich hier ehrlich gestehen muß, dass mir seine Parts, die er auf japanisch rappt viel besser gefallen. read more

RAN DMC & Gonzo – Zwafoch Ned Afoch

Du schaust verwirrt aus…

Nach meinem Text im April habe ich Ran DMC angeschrieben, dass ich mit nur einem kleinen Video nicht leben kann. Ich brauche da schon ein Album.

Er wird sich zamreißen meinte er und siehe da, nur kurze Zeit später liegt sowas in meinem Postfach.

Aber hallo! Das hat sich ja richtig gelohnt. Nicht nur, dass auch ein weiteres Video entstanden ist, nein, das ganze “Zwfoch Ned Afoch” zeigt auch wiederrum, dass es für die beiden doch ganz einfach aussieht die Bars rauszudroppen. read more

Kayo – Reunion

Eine Mischung aus Paolo Maldini und Franz von Assisi…

Unser Freund “Kayo” ist mit einem neuen Album auf diesem Planeten unterwegs. Erst das zweite nach 2011. WTF? Kommt einem nicht so vor, bei diesem Monsteroutput.

Ich hätte jetzt so bei den ersten Male des durchhörens behauptet, dass es sich um hier ein sehr persönliche Platte handelt. Allerdings macht er uns das allen schwer, weil seine ironische Art und Weise immer schon mitschwingt und mich dann vollends verwirrt.

Wenn Du nur wenig Zeit hast, würde ich als Anspieltipps alle Songs mit Average empfehlen. Oder meinen absoluten Favoriten mit “Himbeeren”. Aber das kennst Du ja schon. Und die sehr hochdeutsch performte Hook auf “Hinaus” ist natürlich auch aller Ehren wert. 😉 read more