Budamunk & Joe Styles – Soul Quest

世界の頂点

SoulQuest

So liebe Zielgruppe, jetzt hergehört und aufgeasst. Meine Lieblinge Joe Styles (LA) und Budamunk (Tokio) habens wieder getan, ein 15 Track starkes Album und wer sie schon kennt, wird meine Euphorie nachvollziehen können. Ich weiß nicht genau, warum ich genau auf diesen Style(s) so abfahre, aber alleine Budamunk seine Kurzvideos -natürlich immer mit Beats- auf Instagram finde ich immer höchst abfeierbar.

In Tokio war ich noch nie, aber sei vorgewarnt Buda, da kommst Du mir nicht aus.

Doch zurück zum Album, Soul Quest. Name ist Programm. Joe mit seiner rawen Stimme und Budamunk via MPC-Beats, das hab ich ungehört gekauft. Niemals werd ich das bereuen.

»»Download

Als offizieller Übersetzer hab ich die Tracknamen der deutschen Sprache angepasst.

01. Soul trifft midi Drums
02. Routine Keyboard
03. Liebe ist in der Luft
04. Überbrückungsbeat
05. Nicht weinerlich sein
06. Mary J. bist Dus?
07. Lauter Pfeifton
08. Gaaanz soft jetzt
09. täglich Brot
10. Nicht weinerlich sein 2
11. Gemütlich zu hören
12. So hört sich feiern an
13. Ein echter Budamunk
14. Echter R’nB
15. Hüftschwinger

Most Wanted: Januar 2014

Sorry, dass ich es letztes Jahr etwas schleifen haben lassen mit der überaus beliebten Best-Of-The-Month Kategorie, ich gelobe Besserung. Schwer ist es natürlich wie immer seine Top3 Liste anzufertigen, weil wie der Aufmerksame Leser schon verfolgt hat, poste ich ja keine whacken Lieder.

Irgendwie war dieser Januar mit total tollen Producer-Alben gesegnet. Mein persönlicher Favorit ist dabei der Japaner Budamunk mit seiner Boom Bap Theory.
http://micsundbeats.de/blog/2014/01/04/budamunk-boom-bap-theory/

Ich weiß nicht, wer das irgendwo gepostet, oder verbreitet hat, LUX aus München haben aber für dieses Monat die meisten Klicks erhascht.
http://micsundbeats.de/blog/2014/01/02/lux-rauchschwaden/

Der Podcast mit DJ Ron letztens sollte auch gehört werden, weil er einfach einer ist, der schon ganz lange dabei ist und auch immer noch seine (Achtung, jetzt kommts:) Hände im Spiel hat.
http://micsundbeats.de/blog/2014/01/26/podcast-session-64-dj-ron/

Budamunk – Boom Bap Theory

a particular style of hiphop

Budamunk - Boom Bap Theory

Budamunk war mein Neujahrsreinfeier Warm-Up Album vor ein paar Tagen gewesen. Umherstehende unwissende Leute auf dieser Silvesterfeier meinten ganz unverschmäht, ob ich nun auf der Elektroschiene wär‘?!

Nur weil Electric Slidin lief.


Paaah, diese Anfänger, wenn das nicht geil ist, dann weiß ich auch nimmer?!
In meinem letzten Urlaub im November hatte ich mir schon vorab soviel vom Japaner besorgt wie ging und ich wurde auch nicht enttäuscht.

Genausowenig wie bei Big Bang Boom Bap Theory. Das Snippet lag ja schließlich schon pünktlich vor Weihnachten am Gabentisch.

Nicht alles ist Instrumental, auch Raptracks sind drauf mit seinem langjährigen Kompanion Joe Styles. Gänzlich hat es mir natürlich (wohlgemerkt vor Mitternacht) den Verstand bei Slap Silence rausgehaut. Doch hör selbst.

Elektro…Paaah, is klar ne?! Für gut investierte 8,00 EUR kann man bedenkenlos reingreifen.

»»Download

Mehr von Buda gibts in buddhistischen Klöstern oder auf Soundcloud, Twitter und Facebook.