HipHop Joshy – Wenn ich ein Auto wär, wär ich ein kaputtes Auto

Das ist Statement gegen Panikmache

Schon mehrmals angeteasert, da war es gestern soweit, „wenn ich ein Auto wär, wär ich ein kaputtes Auto“, Kurzform „wieawwieka“ von Heiße Luft ist draußen.


So habe ich sehr viel Spaß mit wieawwieka und auch alle Produzenten, die was von sich halten erscheinen in der Liste und mit HipHop Joshy hat „Heiße Luft“ einen daupen CEO MC, der mit diesem Mixtape schonmal einen pfundigen Einstand abliefert und sich in zukünftigen Releases damit messen lassen muß.

Verfolge das zukünftige Geschehen entweder auf Instagram oder Facebook.

Von mir gibts 4 von 5 Arno-Pressen.

Kreiml & Samurai feat. Monobrother – Wiener

Der Tim aus Wien hat mich angeschrieben und richtiger Weise festgestellt, dass er Mics&Beats nicht ernst nehmen kann. Es gibt nicht den „Wiener“ Track von Kreiml und Samurai.

In der Redaktion liefen natürlich die Telefone heiß und die hausinterne Suchmaschine war kurz vorm Feuer fangen.

Aber unsere Leser haben immer recht und vorallem an Dich Tim geht unsere tiefste Verbeugung der Entschuldigung. Dieser Klassiker fehlt tatsächlich in der Blogsammlung.

„Wiener“ wurde nie gepostet von uns. Dafür heute gleich zweimal. Einmal die sehr schöne Live-Version und einmal im Original.

Ich hoffe Du und alle anderen können uns nochmal verzeihen.

HipHop Joshy & Devaloop – Tatort Hietzing

Es ist schon gut, dass es nicht mehr solange dauert bis zum 14. Dezember. Dann kommt nämlich Hip Hop Joshy sein Mixtape „Wenn ich ein Auto wär, wär ich ein kaputtes Auto“.

Was kann bei dem Namen noch schiefgehen? Nix mehr. Bis dahin, check das neueste Video in passender Harmonie mit Devaloop.

Wer sich in Wien rumtreibt: Am 6.12. ist bereits Releaseparty im „The Loft“.

Markus Oberndorfer – Revisit OST

Der Markus ist ein Fotokünstler, ein ziemlich guter wie ich finde. Fotos sind mir aber nicht so wichtig, weil hier gehts um Beats und auch da hat der Markus was im Portfolio. Man fährt mit mit einer 360 Grad Kamerafahrt durch L.A.

Mit dieser Musik:

Man kann das ganze noch besser in der Artivive App nutzen. Das habe ich nicht getestet. Wie gesagt, mir gehts nur um Musik.  🙂

Siebzig Prozent – Brettljausn

…sag es laut!

Ich glaube, es war schon April im Jahre 2018 als ein unglaubliches Album das Licht der Welt erblickte. Ich habe ein Review immer schon auf meiner To-Do Liste stehen gehabt. Allerdings konnte ich meinen Computer nicht starten, man hat mich aus dem Mics&Beats Newsroom ausgesperrt und sie haben den Schlüssel verschluckt.

Desweiteren kam hinzu, dass bei meinem Macbook der Akku leer war.

Aber ganz schlimm war, dass ich mir im Mics&Beats Headquarter eine schwere Erkältung zugezogen habe und da der Finanzminister mir jeden Monat fast das komplette Einkommen für bezahlte Musikpropaganda abnimmt, konnte ich keinen Hustensaft kaufen und verabreichte mir stattdessen ein Abführmittel in der Hoffnung, daß die Krankheitserreger über die unteren Ausscheidungswege meinen Körper verlassen.

Während der zwölf Stunden, die ich gestern auf dem WC verbrachte, kam dann auch viel raus, aber die Hustenerreger sind noch drin, weswegen ich leider seit April noch das heimische Bett hüten musste.

Du siehst, es ist nicht ganz einfach mit einer pünktlichen Review. Aber was solls, ich empfehle jedem sich Brettljausn zuzulegen und sich näher mit Siebzig Prozent auseinanderzusetzen. Gemixt und gemastert haben die beiden Woifis. Als Anspieltip empfehle ich gleich den ersten Track „Aperitif“, der hat so ein richtig downerisches Intro, geht aber dann ab wie nochmal was. Ich habe Siebzig Prozent noch nie live gesehen, kann mir dass aber gut als Opener-Track vorstellen.

Ja, auch mein persönlicher Sommerhit 2018 fand auf „Brettljausn“ statt. „Du kennst die Gegend hier“ ist einfach Einzigartig. Man… was habe ich die Leute auf Grillabenden mit diesem Track genervt beglückt.

Alles in allem natürlich eine 70% 100%ige Empfehlung. Oder anders gesprochen klare 5 von 5 Brotzeitteller.

Es ist bald Weihnachten, mach Deinen Freundeskreis glücklich mit nur 7€ machst Du einen digitalen Schnapp. Oder Deine Eltern haben sicher noch einen CD-Player. Und suchst Du anschließend noch nach Reisevorschläge für Graz, so empfehle ich die von Booking.com zertifizierte Facebookseite.