MAdoppelT – Alpha, Omega

Wie schon im Podcast angekündigt fand letzten Freitag der Internetrelease von MAdoppelTs neuestem Album „Alpha, Omega“ statt.

AlphaOmega

Viele Infos gibt es wie gesagt schon in der Podcast Session, darum hier nur ein paar Randnotizen zu einem wirklich außergewöhnlichem Stück Musik.

Was mein Blut wie das eines 13jährigen Justin Bieber Fan-Girls zum brodeln brachte, war die Aussage, dass ein gewisser Kaltschale alle Beats beisteuert. Was imponierend ist. Eben dieser Kaltschale taucht (in meiner Filterbubble) seit 2003 nicht mehr häufig auf, war fast gar nimmer aufzufinden wie MH370.

AlphaOmega-Booklet

„Doppeltes Risiko“ hab ich vor Augen und stelle fest, dass ich da auf einmal auch zu den „Früher war alles Besser“ Schreiern gehöre. Aber zu Beginn des Albums ist das nicht so. Das ist der Doppla-Stuff, den man schon aus Tschüh, Hybrid oder vorallem aus MomenT kennt. Also die Form von Rap die er durchzieht, als logische Konsequenz seines Musikerdaseins weitergeführt wird und die er bestimmt nicht rechtfertigen muß. Oft läßt er durchklingen, dass er ja immerhin seit einem Jahrzehnt Alben/EPs rausbringt und man ihm das erstmal gleichtun soll. Das ist respektabel, für mich aber so ausschlaggebend wie eine Top 10 Chartplatzierung. Weil es nichts bringt 20 Releases zu haben von denen keiner was Besonderes ist. Es gibt viele Rapper, die haben nur das eine Album, nur diesen einen Song, aber das ist dafür Dope. Bei MAdoppelT, möchte ich mit Nachdruck festhalten, ist das in keinem Fall so. Nur eben anmerken, dass Quantität noch lange keine Qualität ausmacht.

Ab der Mitte bzw. zum Ende des Albums wird es so, wie ich es aus Null Uhr mag. Oder weißt Du aktuell bessere Tracks wie „Nicht“ oder „Weniger ist mehr“ ? Das sind die Banger überhaupt. Auch will ich Dir nahelegen Alpha, Omega mehrmals anzuhören, weil nur dann kann es sich richtig entfalten. Das zauberhafte ist, dass Du das ohne Probleme meistern kannst, weil der

»»Download

völlig kostenlos ist. Ich hätte auch 20,00 EUR dafür ausgeben. Blind. Alleine Kaltschale Beats sind das wert. Vertrau mir.

Die Releaseparty findet am 3.5.2014 im Aera in Wien statt. Wer nur Beats hören will, findet die Instrumentals auf Bandcamp.

3 Thoughts on “MAdoppelT – Alpha, Omega

  1. Ich will 20 Euro!!!

    🙂

    Spaß beiseite….die Instrumentals kann man auch „Gratis“ ziehen und zwar unter

    kaltschale.bandcamp.com

    MfG

    Kalt (MH370)

  2. Pingback: MAdoppelT – Alles Gut | Mics&Beats

  3. Pingback: Jahresrückblick 2014 | Mics&Beats

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation