Marz – Marz Attacks

Marz Attacks

Ich höre generell alles durch, was man mir schickt, eh klar.

Desweiteren will ich auch alles hören, was es im Internet an Musik gibt. Habe mich hierbei (wie vielleicht schon mitbekommen) aufs Hip Hop Genre beschränkt, weil sonst wird mir das zuviel. Das andere Zeug trifft ja eh gar nicht meinen Geschmack. Ich habe allerdings Rückstände zu verzeichnen und so bin ich bei Bandcamp noch im August des letzten Jahres, aber hier immer schon beim Buchstaben „M“. Wie Marz.

Nein, nicht Bruno, auch nicht März, Marz!

Wie Mars. Und das dazugehörige Album heißt Marz Attacks, so wie er, oder vielleicht in Anspielung an den Film. Keiner weiß das genau.

Marz

Auf alle Fälle ist diese EP ein durchaus rundes Ding. Das UK Hip Hop Label aus Brighton preist gleich den ersten Track „Buy Me A Drink“ mit Features von Rag N Bone Man, Ceezlin und Gi3mo an, unter anderem weil sie so stolz drauf sind, dass der legendäre Bill Danze von M.O.P. diesen in seiner von ihm gehosteten Radioshow gespielt hat. Deutlich erwähnenswerter finde ich aber „Parlez Vous Francais“ mit Scribe Tribe, der vom gleichen Label aus England stammt.

Alles natürlich mit diesem feinen englischen Slang, wo ich jeden Moment meine, es wird gleich mit einem laut draufloshämmernden Garage House Beat unterlegt. Aber keine Angst, das ist real Hip Hop, wenn ichs definieren müsste.

Man kann 2,99 Britische Pfund dafür (oder mehr) auf den Tresen legen was der Spaß, obwohl schon über 1 Jahr alt, sicherlich noch Wert wäre.

»» Download

Weitergehende Informationen um den Kontakt nach Großbritannien nicht zu verlieren bietet Dir Twitter, Facebook, Soundcloud oder das labeleigene Blog.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Post Navigation