Moka Only – Martian XMAS 2012

Martian Xmax 2012

Ich hab bei Bandcamp mal wieder Geld ausgegeben.

Nach 2011 hat sich Moka nicht lumpen lassen und auch dieses Jahr was schönes hergestellt. Als kleinen Zusatzservice habe ich das neue Moka Only Weihnachtsalbum durchgehört und ich kann Dir voller Freude die besten Tracks daraus präsentieren.

Selbstverständlich ganz subjektiv… wie immer.

Man fangt ja immer mit einem Track an und ich behaupte mal zu 95% ist das wohl das erste Lied eines Album. So hab ich auch angefangen und Martian Welcome ist gleich das Beste und soll nicht nur Dich, sondern auch sämtliche Marsianer unter uns begrüßen.

Weil jeder Cookies mag ist natürlich in der (subjektiven) Liste Everybody Likes Cookies ganz mit oben dabei, mehr so ein Interludeinstrumental. Sehr dope und futuristisch.

Genug der Interludes, mal ein kompakter Track mit Feature. LMNO höchstpersönlich. Rock My Rap

So der erste richtige Track von Moka Only… Ab Track Nummer 15 kanns auch spätestens losgehen meine ich… ist natürlich jetzt polemisch gemeint. Make A Big Samwhich ist nicht nur ironisch geil gemeint, sondern überzeugt mich.

Mit Suite For Semi Who will ich das kleine reingehört Abenteuer abschließen. Wie ich finde auch ein guter Abschluß… chillig und Zeit fürs Bett zu gehen.

Und sollte mein WordPress (3.5) die iFrames immer noch nicht erkennen, dann erscheinen hier keine eingebetteten Bandcamp Links. Dann mußt Du manuell auf

http://urbnet.bandcamp.com/album/martian-xmas-2012 gehen. Das schaffst Du bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation