Motel Eola – Kids Looking For Gold

Kids Looking For Gold

Ich habe mir schonmal gedacht, was sich wohl mein Postbote denkt, wenn er mir immer Briefe zustellt auf denen zu Händen “Mics&Beats” oder “Taktiker” steht.

Stell Dir das mal vor; aus unzähligen Zusendungen (offline) oder Emails (online) bin ich beruflich dazu verpflichtet immer das richtige für Dich rauszusortieren.

Mußte ich gerade zu Beginn noch viel auf andere Blogs verlinken und mir unzählige Nächte um die Ohren schlagen auf der Suche nach dem richtigen Beat, so wird mir in letzter Zeit eher passiv durch Facebook oder aktiv per Email alles rangetragen und ich kann aussortieren. Hat was von Fließbandarbeit.

»this instrumental project is about youthfulness, inspiration & the pursuit of happiness«

Ist komfortabel, aber natürlich macht das diggen, das entdecken, vorallem das selbstentdecken von ganz neuen Künstlern am meisten Spaß.

Beim Beat Tape von Motel Eola war das nicht so, da bekam ich alles inkl. allerhand Pressetext, der natürlich völlig überbewertet wird. Liest sich das wirklich wer durch? Motel Eola hat das einzig richtige getan: Reingeschrieben, dass sein Beat Tape unter Einfluß von Drogen Oddisee, 9th Wonder oder auch Exile entstanden ist, dann brauch ich nicht mehr, dann übernehme ich das so und schreibs auf meinen Blog.

Hallo. Oddisee. 9th Wonder. Exile!! Spitze!!

Das schreibt er der 19jährige Londoner und so klingts natürlich auch, weil ich hab natürlich reingehört. Kann ich nur empfehlen, obwohl es nicht mal Boom Bap ist. Nicht abschrecken lassen, das kostet 6,50 Pfund.

 ➫➫ Download

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation