Zweiplus – Epileptic EP

Sie verfolgen uns mit Mistgabeln

„Nach einer langen Arbeitsphase meldet sich Zweiplus zurück.“ So heißt es in einer Mitteilung in meinem Postfach. Zweiplus? WTF?! Kannte ich bisher nicht und mit Elektrorap bedienen die Jungs durchaus ein Genre, welchem ich wenig Aufmerksamkeit widme.

Nach dem Anhören dieser EP ist dies aber anderes und ich muß sagen, dass sich der Bass durchaus in meinen Schädel gebrannt hat.

Lustig auch der Begleittext:
Deine Kehle ist ausgetrocknet. Dabei hattest du schon mehr Drinks als du an zwei Händen abzählen kannst. Und du bist dir fast sicher, dass der letzte Gin Tonic mindestens zweimal gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen hat. Die Luft ist stickig und brennt in deinen Augen. Die Stroboskope prasseln auf deine Netzhaut wie abertausende schmerzhafte Blitze. Aber noch geht es. Noch hältst du dich auf deinen wackeligen Beinen und tanzt apathisch neben dem Takt. Kurz vorm Kollaps. Kurz vorm absoluten Zusammenbruch, deiner persönlichen Apokalypse.

Und so langsam scheint es dir sogar besser zu gehen, doch dann spielen sie das hier…Harte Sounds an der Schmerzgrenze. Tiefe Bass-Lines, die du kaum hören, aber in der Magengegend fühlen kannst. Dazu zwei versierte Rapper, die diesen brachialen Beats ohne Probleme Paroli bieten. Sounddesign und Eloquenz treffen aufeinander und koexistieren an der Spitze des Eisbergs, ohne sich gegenseitig die Show zu stehlen.

Jetzt ist alles klar oder? Bleibt Dir nur noch eins übrig, nun hemmungslos zu downloaden. Ohne schlechtem Gewissen, weil sie es unentgeltlich anbieten.

Erwähnen möchte ich auch, dass sie mich im Podcast morgen besuchen, solltest Du auch nicht verpassen.

➫➫ Download

One Thought on “Zweiplus – Epileptic EP

  1. Pingback: Podcast Session (16) | Mics&Beats

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation