Context & Jimmy Flipshyt – Fire In The Basement

Contextjimmy

Servus. Kurz Zeit?

Hast Du eine Minute Zeit für guten Rap? Also kein Bullshit. Kein Larifari, kein Hipidihop. Straight, so wies sein soll? Ok. Dann mal den Cursor angestrengt in Klickposition halten und starte mal mit dem Video von “Fire in The Basement” dem gleichnamigen EP Titel von Context & Jimmy Flipshyt.

Zugegeben, das ist gleich der Track, den ich am Besten finde. Aber bei dem starken Auftritt ist einfach alles herausragend. Ich habe auch noch ein Video gefunden, in dem es Liverap aus Canberra gibt. Ja, Canberra. Die beiden sind nämlich Australier, das nur nebenbei, versteht sich von selbst, dass es mir doch Wurst ist, woher die Dopeness stammt.

Context & Jimmy Flipshyt

Also, da führt wohl kein Weg vorbei, den Oktober mit den 2 krassesten Typen aus Down Under zu beginnen. Kein Wunder, dass sie auch grad auf großer kleiner Tour unterwegs sind. Vielleicht findest Du ein passendes Date, wenn Du als Austauschschüler oder als digitaler Nomade unterwegs bist.

Laß Dich von den Preisen nicht abschrecken, 35$ kostet die Vinyl, 15$ die CD und digital 7$. Das sind umgerechnet um die 4,80 an Euro und die wohl am besten investierten in diesem Jahr.

»»Download

Deren Kollektiv ist Beat Basement Records und Context & Jimmy Flipshyt würde ich auf Facebook folgen.

Sichtexotica I – Knowsum

SichtexoticaI

Bevor der September vorbei ist, noch eine Nachreichung aus den Anfangstagen diesen Monats. Die von mir sehr geschätzte Sichtexot Gilde bringt Teil 1 einer anstehenden Beatreihe raus. Das ganze kommt standesgemäß per Vinyl inkl. Downloadcodes.

Für Folge eins kommen die Beats von Knowsum, der klassischen Boombap mit Synthie-Klängen verbindet.

Könntest Du auschecken!

Budamunk & Joe Styles – Soul Quest

世界の頂点

SoulQuest

So liebe Zielgruppe, jetzt hergehört und aufgeasst. Meine Lieblinge Joe Styles (LA) und Budamunk (Tokio) habens wieder getan, ein 15 Track starkes Album und wer sie schon kennt, wird meine Euphorie nachvollziehen können. Ich weiß nicht genau, warum ich genau auf diesen Style(s) so abfahre, aber alleine Budamunk seine Kurzvideos -natürlich immer mit Beats- auf Instagram finde ich immer höchst abfeierbar.

In Tokio war ich noch nie, aber sei vorgewarnt Buda, da kommst Du mir nicht aus.

Doch zurück zum Album, Soul Quest. Name ist Programm. Joe mit seiner rawen Stimme und Budamunk via MPC-Beats, das hab ich ungehört gekauft. Niemals werd ich das bereuen.

»»Download

Als offizieller Übersetzer hab ich die Tracknamen der deutschen Sprache angepasst.

01. Soul trifft midi Drums
02. Routine Keyboard
03. Liebe ist in der Luft
04. Überbrückungsbeat
05. Nicht weinerlich sein
06. Mary J. bist Dus?
07. Lauter Pfeifton
08. Gaaanz soft jetzt
09. täglich Brot
10. Nicht weinerlich sein 2
11. Gemütlich zu hören
12. So hört sich feiern an
13. Ein echter Budamunk
14. Echter R’nB
15. Hüftschwinger